HAUS OF SEQUANAAAA

June 13, 2014
HAUS OF SEQUANA

Ganz Europa ist besetzt von einer Macht, die uns dazu bringt, gedankenlos auf Bildschirme zu starren und Urlaubsfotos von Ex-Freunden auf Facebook zu liken. Ganz Europa? Nein, im Süd-Osten Londons befindet sich eine reine Mädchen-Performance-Gruppe, die sich dem Ganzen widersetzt. Zusammenhalt, Kreativität, Triebe und Hemmunslosigkeit sind Trumpf. Die Haus of Sequana Girls haben die letzten Jahre damit verbracht, Festival- und Clubbesucher und Kunst-Aficinados das Tor in eine andere Welt zu zeigen.

Ein glitzerndes Wirrwarr aus halbnackten Körpern, Karneval-Clowns und verzierten Fetischmasken – das sind die einfachen Mittel, mit denen HoS die temporäre Flucht aus der Realität in eine Welt ohne gesellschaftliche Zwänge oder Geschlechtsidentität schafft. Passt zu unserer aktuellen Collective Ausgabe Magic Realism wie die Faust auf’s Glitzer-Auge.

HAUS OF SEQUANA
Photo by Anthony Lawcett

Nachdem wir uns selbst von der faszinierenden, teils verunsichernden, Kabarett-Performance überzeugt haben, mussten wir die Damen nochmal treffen, bevor sie sich in einen weiteren Festival-Sommer voller bemalter und beschmückter Nackidei-Körper und Voodoo-ähnlichen Ritualen stürzen.

UO: Wie ist Haus of Sequana entstanden?

HOS: Sequana wurde ursprünglich als eine Gegenbewegung zur aktuellen Kultur gegründet. Wir wollten einen Weg finden, die befreienden Ideologien unserer Community in eine Art Performance zu übersetzen (außerdem ist es auch ein super Weg, wilde Parties und Exzesse im Namen der Kunst zu feiern)

HAUS OF SEQUANA
Photo by Anthony Lawcett

UO: Wieviele Leute gibt es bei euch?

HOS: Anfangs waren wir vier Mitglieder, dann sind wir immer immer mehr geworden. Sobald wir andere interessante Leute treffen, fragen wir, ob sie auch Teil unseres „Stammes“ sein wollen. Jede bringt etwas Neues mit in die Gruppe, was die Shows noch besser macht.

HAUS OF SEQUANA
Photo by Carmen Viñuela

UO: Woher bekommt ihr eure Kostüme? Oder habt ihr die alle selber gemacht?

HOS: Die Kostüme sind natürlich großer Bestandteil unserer Auftritte – wir haben alle bei der Erstellung mitgeholfen, alle unterschiedlich viel und alle zu unterschiedlichen Zeiten…es war ein ganz schön langer Prozess. Aber glücklicherweise haben wir viele ambitionierte und talentierte Kostümdesigner unter uns.

HAUS OF SEQUANA
Photo by Ana Barriera for The Taxi Cabaret. Art direction by Holly Jade O’Leary.

UO: Habt ihr den Sommer schon durchgeplant? Wo kann man euch treffen?

HOS: Diesen Sommer sind wir auf dem Nozstock, der Secret Garden Party und auf dem Boomtown Festival. Kommt alle vorbei!

HAUS OF SEQUANA
Photo by Oliver Rudkin