A RUNNING VIEW : LONDON

February 18, 2015
A RUNNING VIEW - LONDON

Wir schnüren unsere Laufschuhe und machen uns auf die Suche nach der perfekten Lauf-Route. Jeder Jogging-Fan hat seine eigenen Vorlieben. Manche laufen lieber in der freien Natur, denn bei der schönen Aussicht einer Landstrecke fällt es einem leichter das Tempo zuhalten. Die anderen ziehen lieber durch die urbanen Straßen und entdecken ihre Stadt hierbei auf`s Neue.

Aus diesem Grund stöbern wir verschiedene Fitness-Fanatiker aus aller Welt auf und schauen uns deren Renn-Persepktive in ihrer Stadt an. In unserem zweiten Teil haben wir den bekannten Lyriker, Vinyl Sammler und Gründer von “Run Dem Crew”, Charlie Dark, getroffen.

“Run Dem Crew ist eine Community bestehend aus kreativen Köpfen, die ihre Leidenschaft für das Rennen und urbane Landschaften miteinaner teilen. „Run Dem Crew“ wurde 2007 in London gegründet. Wir rennen überwiegend bei Nacht und in der Dunkelheit, wenn die Stadt zum Leben erwacht.

Das Rennen half mir dabei, mich in die Stadt zu verlieben und brachte mich mit anderen Gleichgesinnten aus aller Welt zusammen. Wir unterstützen unter anderem auch Teenager und betreuen sie dabei, ihre kreativen und körperlichen Leistungen zu verbessern. Das Ziel ist, junge Menschen vom Sofa wegzubringen und zu motivieren, eine ganze Lauf-Route durchzurennen.“
– Charlie Dark

A RUNNING VIEW - LONDON

“Falls du nach etwas suchst, dass dich während deiner Route mehr Energie gibt solltest du auf jeden Fall eine Umgebung wählen, die dich inspiriert. Das Büro von RDC liegt am Rande vom Olympia Park in London. Das ist der Ort, wo ich am meisten und am liebsten Joggen gehe. An diesem Ort entdecke ich neue Renn-Strecken und Trainings-Ideen.“

A RUNNING VIEW - LONDON A RUNNING VIEW - LONDON

Das Rennen half mir dabei, mich in die Stadt zu verlieben und brachte mich mit anderen Gleichgesinnten aus aller Welt zusammen. Wir unterstützen unter anderem auch Teenager und betreuen sie dabei, ihre kreativen und körperlichen Leistungen zu verbessern. Das Ziel ist, junge Menschen vom Sofa wegzubringen und zu motivieren, eine ganze Lauf-Route durchzurennen.“

A RUNNING VIEW - LONDON A RUNNING VIEW - LONDON

“Ich liebe, dass das Rennen deine Sinne erweitert und die Farben intensiver sehen lässt. In diesem Bild gefallen mir die Kontrastfarben und die Symbolik des Zauns im Vordergrund. Ich neige dazu, auf Straßen zu joggen, wo man eigentlich nicht laufen darf. Dadurch gab es sehr häufig Begegnungen mit der Security. Das gehört zum Spaß dazu und macht es nur noch aufregender.“

A RUNNING VIEW - LONDON A RUNNING VIEW - LONDON

“Architektur ist mir persönlich und meiner Crew sehr wichtig. Wir treffen uns regelmäßig und laufen von einem Standort zum anderen, anstatt die ganze Zeit die selbe Strecke zu joggen. Je mehr du von deiner Umgebung inspiriert bist, desto weniger denkst du an den Schmerz beim Laufen. Ich habe erst kürzlich eine Skulptur beim Joggen entdeckt. Sie erinnert mich an eine Krone. Du solltest dich immer königlich beim Laufen fühlen.“

A RUNNING VIEW - LONDON A RUNNING VIEW - LONDON

“In den frühen Tagen von RDC erstellten wir jede Menge Sticker und haben damit angefangen, sie in ganz London zu verteilen. Es war eine Art Markierung von Lauf-Routen, auchfür andere Jogger. Der Sticker auf diesem Foto klebt da schon seit über fünf Jahren.“

A RUNNING VIEW - LONDON A RUNNING VIEW - LONDON

ACTIVE

Further reading:

NEW YORK